Reformationsfeier in der Heilbronner Kilianskirche

Zu(m) Wort kommen

Kurzimpulse zum Reformationstag

Samstag, 31. Oktober –  20 Uhr

Herzliche Einladung zur zentralen Heilbronner Reformationsfeier am 31. Oktober um 20 Uhr in der Kilianskirche.

In diesem Jahr erwarten Sie neben schöner Musik drei Text-Impulse:  Kurz. Knackig. Kritisch.

Zu(m) Wort kommen:

Albrecht Fischer-Braun, Pfarrer, Geschäftsführer des Evang. Landesverbandes der Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg e.V.,

Stefanie Kress, Heilbronner Jugendpfarrerin und Gaffenberg-Oberonkelin und Jürgen Stauffert, Pfarrer in Erlenbach und Poetry-Slammer.

Liturgie: Alexandra Winter, Heilbronner City- und Erwachsenenbildungspfarrerin

Musikalische Gestaltung: Kilianskantor KMD Stefan Skobowsky (Orgel und Flügel), Maria Sunten und Peter Stadler (Violine)

Anmeldung bis zum 26.10. (begrenzte Platzzahl!) unter 07131 – 179850 oder

Die Teilnehmenden werden gebeten, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Abendmahlsfeiern

Seit dem Sommer sind Abendmahlsfeiern in unseren Gottesdiensten wieder erlaubt. Allerdings sind die Abstands- und Hygieneregeln sehr streng gefasst. Das Abendmahl soll als Wandelkommunion gefeiert werden, bei der zwei Wege- zum Altar hin und vom Altar zurück zum Sitzplatz – vorhanden sind. Da dies in Klingenberg nicht möglich ist, hat der Kirchengemeinderat in seiner letzten Sitzung beschlossen, erst Abendmahl zu feiern, wenn wieder gelockertere Vorgaben herrschen.

Wenn Sie Abendmahl feiern möchten, gibt es die Möglichkeit, dies in den Gemeinden zu tun, in denen eine große Kirche die Einhaltung der Vorgaben erlaubt (z.B. Böckingen, Kilianskirche). Gerne können Sie auch im Pfarramt um ein Hausabendmahl bitten.

Gottesdienste in Klingenberg

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten! Die Anzahl der Sitzplätze ist zwar begrenzt, aber es ist Raum genug für 34 Personen oder Paare bz. Menschen, die in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben.

Ein Mund-Nasen-Schutz ist erforderlich, bis Besucher*innen ihren Platz in der Kirche eingenommen haben und beim gemeinsamen Sprechen (Psalm, Vaterunser) und Singen.

Der Kirchengemeinderat Klingenberg

Pfarrbüro und Gemeindehaus

Das Pfarrbüro ist wieder zu den regulären Zeiten geöffnet: Mittwoch und Donnerstag von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr. Bitte denken Sie an einen Mund-Nasen-Schutz, wenn Sie persönlich vorbeikommen.

Nach der Öffnung der Gemeindehäuser hat der Kirchengemeinderat in seiner Juni-Sitzung ein Infektionsschutzkonzept erstellt. Gruppentreffen und Vermietungen sind unter strengen Auflagen wieder bedingt möglich. Bei Anfragen zur Vermietung des Gemeindehauses wenden Sie sich bitte zu den Bürozeiten an unsere Sekretärin Frau Williams.

Mail: /

Tel.: 07131/30021 oder 07131/1299703

Änderung der Gottesdienstordnung

Einführung von Gottesdiensten anlässlich der bürgerlichen Eheschließung zweier Personen gleichen Geschlechts

Die Landessynode hatte im Frühjahr 2019 beschlossen, dass auf Antrag in einem Viertel aller württembergischen evangelischen Kirchengemeinden die Gottesdienstordnung dahingehend erweitert werden kann, dass es anlässlich der bürgerlichen Eheschließung zweier Personen gleichen Geschlechts einen Gottesdienst mit Segnung dieses Paares geben kann.

Der Kirchengemeinderat hat im Juli 2019 und durch eine Umfrage in der Kirchengemeinde Klingenberg – auf die erstaunlich viele positive Rück-meldungen kamen – die Landeskirche um Genehmigung dieser Änderung der Gottesdienstordnung gebeten.

Das Gremium hatte sich ausführlich mit dem Thema befasst und ist der Überzeugung, dass ein solcher Gottesdienst im Einklang mit der frohen Botschaft der Menschenliebe Gottes ist.

Nach Einsendung der Umfrage-ergebnisse hat der neue Kirchen-gemeinderat Klingenberg in seiner konstituierenden Sitzung am 16. Januar 2020 auf Anordnung des Oberkirchenrates noch einmal über diesen Antrag abgestimmt. Der Beschluss erging einstimmig für die Änderung der Gottesdienstordnung.

Nun kam Anfang Februar diese positive Nachricht aus dem Referat Theologie, Kirche und Gesellschaft des Oberkirchenrates. Kirchenrat Dr. Frank Zeeb schreibt:

„Nach erster Sichtung sind damit alle Voraussetzungen erfüllt, die die Ordnung vorsieht. Die Änderung der Gottesdienst-ordnung wird ausgeführt und über das Dekanatamt an das Pfarramt Klingenberg zugesandt. Mit dem Eingang dieser geänderten Gottesdienstordnung können Sie dann diese Gottesdienste in Klingenberg feiern.“

Wir freuen uns sehr, dass unsere Mühen und Ihre Unterstützung jetzt Erfolg hatten. Von nun an können in Klingenberg Segnungsgottesdienste für gleichgeschlechtliche Paare
gefeiert werden.

Pfarrerin C. Kittel